20191222_133601 (1).jpg

Ich lasse es fliessen.

Persönlichkeitsentwicklung, Meditation, Seminare, Energiearbeit

Dein persönlicher Weg zu mehr Freude, Glück und Erfolg

Ausgebremst - um etwas zu lernen?

Im Moment werden wir wieder ganz schön ausgebremst. Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht wieso? Oder gibst du die Schuld einfach diesem Virus und steigerst dich da hinein? Du bist wütend, frustriert und verlierst fast die Nerven wegen den Massnahmen und denen die nicht gleichgesinnt sind? Doch das alles nützt dir nichts und bringt dir auch nicht dein altes Leben zurück.


Vielleicht wäre es genau jetzt an der Zeit, dir Gedanken darüber zu machen, ob diese Pandemie vielleicht einen grösseren Sinn hat.


Ich glaube wir haben uns total verrannt in eine Art zu leben, die nicht gesund ist. Höher, weiter, schneller, mehr, mehr, mehr, Gier, Misswirtschaft mit den Ressourcen unserer Erde und der oft unwürdige Umgang zwischen den Menschen. Ist es wirklich das, was wir wollen? Ist es das, was DU willst? Ich persönlich finde, dass es so unmöglich weitergehen konnte und auch nicht weitergehen kann. Ich will nicht das alte Leben zurück.


Leider lernen wir Menschen sehr oft erst durch eine Krise und so könnte es doch sein, dass die Erde uns diese Krise schickt, damit wir etwas lernen. Sie bremst uns aus, trennt uns von unseren Mitmenschen, bringt uns mit Themen in Kontakt die bisher für uns fremd oder tabu waren. Vielleicht möchte die Erde, dass du anfängst wieder deine innere Stimme zu hören. Vielleicht solltest du wieder anfangen Verantwortung für deine Handlungen zu übernehmen und aufhören, anderen deine Macht abzugeben. Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, dir zu überlegen, was ein wirklicher Wert in deinem Leben hat. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, dich um dich zu kümmern....


Anstatt frustriert gegen alles anzukämpfen, stelle dir lieber diese Fragen: mit wem will ich in Zukunft noch Zeit verbringen? Welche Tätigkeiten will ich in Zukunft noch ausführen? Wie will ich mit der Erde und ihren Bewohnern umgehen? Was ist mein Beitrag? Fange an nach innen zu schauen und höre auf, dich nach aussen zu orientieren. Besinne dich auf deine eigene Kraft, auf deine eigene Weisheit, deine Werte und Intuition.


Wenn wir nicht anfangen zu begreifen, worum es im wirklichen Leben geht, wird es uns gelehrt werden. Mutter Erde hat ihre Methoden wie sie uns etwas lehren kann, so wie unsere Eltern auch ihre Methoden hatten. Und ich glaube, dass diese Krise eine Erziehungsmassnahme ist. Sie möchte jeden von uns auffordern, etwas dazu beizutragen, damit sich unsere Welt verändert,


Ich möchte nicht, dass wir weiter wie in einem Panzer über alles hinwegfegen und alles kaputt hinter uns lassen. Ich möchte Wertschätzung gegenüber der Erde und all ihren Bewohnern, Respekt und einen würdevollen Umgang. Ich möchte eine Wirtschaft, die sich in sich erneuert. Ich möchte mehr Zeit haben für all diese Dinge die mir Freude machen....... Und du, was wünscht du dir?


Wenn wir nicht lernen, worum es in dieser Krise geht, werden wir von der Erde weitere Herausforderungen bekommen, so lange, bis wir es verstanden haben. Es wäre also sinnvoll, wenn wir anfangen zu spüren, wie wir unterwegs sind, wie wir mit unserer Mitwelt umgehen und wir sollten erkennen, wer wir wirklich sind. Wir haben die Kraft und die Macht, die Welt so zu verändern wie wir sie uns wünschen. Wir können den Himmel auf Erden bringen, wenn wir auf unsere Herzen hören, wenn wir unsere Talente und Fähigkeiten zum Ausdruck bringen und so unseren Auftrag erfüllen. Jetzt ist der Moment gekommen, diese Talente und Fähigkeiten nach aussen zu tragen. Sei mutig und vertraue.


Fangen wir an, eine Welt zu erschaffen, auf der das Leben für alle lebenswert ist. Eine Welt in der die Freude regiert, auf der ein wirkliches Miteinander zu spüren ist. Eine Welt auf der die Liebe und der Friede Zuhause ist. Nutzen wir diese Ausbremsung für den Wandel. Lernen wir etwas daraus und ergreifen wir die Chance. Jetzt. Was ist dein Beitrag?


Ich wünsche dir alles Liebe auf deinem Weg

Herzlich, Claudia

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen